5.4.2020

Die Energietendenz für die kommende Osterwoche.

Die nächste Woche zeigt sich von den Energien in "Bombenstimmung". Die Planetenkonstellationen ergänzen das prächtig. 

Es fühlt sich an, wie wenn nächste Woche die Bombe platzt, der Watschenbaum fällt, und sich eine stinkige Eiterblase - sorry - ENDLICH öffnet, damit auch ENDLICH diese elende Anspannung sich entladen kann die da dauernd in der Atmosphäre hängt.

Es schaut so aus als ob wir im Aussen richtig was zu hören und zu sehen bekommen, was uns die Kinnlade runterklappen lässt. Politische Enthüllungen etc könnten ans Tageslicht kommen, so fühlt sich das an. 

Und auch ein bisschen wie im falschen Film sozusagen. 

Zuhause bleiben, wer kann, wäre optimal.Die Energien werden wenig Spasselemente haben. 

ABER: Am Ende dieser ganzen Waschmaschine wird die Wäsche endlich wieder weiss, und auch der letzte Fleck wird raus sein. Und dann gehts frisch von Null los. 

Ganz wichtig: schützt euch beim rausgehen energetisch, macht euere innere Tür zu. Und sammelt euch immer wieder, holt alle eure Energien immer wieder zu euch zurück.  Wie mit kleinen Kindern...hier geblieben und Hand geben, wenn wir über die Strasse gehen. 

Und selbstverständlich: Alles ist gut und wird noch viel besser. 

 

4.4.2020

Was für ein enorm hochschwingender Tag, nach dem ganzen düsteren, niedrig schwingenden Gestern. Heute werden wir mit wunderbaren heiteren Glücksenergien unterstürzt. 

Mehr denn je wieder...ERDE anfassen, pflanzen, umtopfen oder einen Samen setzen. Wichtig ist der direkte Kontakt nit der Erde!!!

Und während ihr das macht, stellt euch immer wieder vor wie die Erde innen gereinigt wird! Das geht ganz gut mit einem Wasserfall, oder der Flamme einer Kerze. Das macht ihr solange bis ihr das Gefühl habt jetzt fühlt es sich gut und ruhig an. 

So können wir auch unseren Beitrag leisten zur Verbesserung der Situation und unterstützen gleichzeitig die geistige Welt bei ihrem Grossputz. ♡☆

2.4.2020

 

Die nächsten Tage bis Ostern zeigen sich wegweisend. Passend dann dazu Ostern...Auferstehung, das kann man dann gerne mal wörtlich nehmen. :-)

Besonders der kommende Samstag sticht hervor.  Lassen wir uns überraschen was sich zeigt. Es ist keine Zeit für blinde Aktionen, jetzt heisst es Vertrauen auf übergeordnete Dinge und Mächte, die schon alles bestens für uns regeln werden. Es gilt immer noch: geh aus dem Weg damit geputzt werden kann. Mehr denn je. 

Für uns kann Rückzug und Reflektion das Allerbeste sein. Sämtliche inneren eigenen Kanäle aktivieren um zu hören was zu uns kommen will. 

Natur, Wald und auch Wasser zeigen sich als elementar wichtig!!! Reinigung umd Transformation geschieht weiterhin sehr sehr intensiv. 

Gerne auch zuhause räuchern, sanft oder kräftig, immer nach dem eigenen Gefühl.  

Ansonsten Achtsamkeit und Stille in jeder einzelnen Handlung die wir ausführen und in jedem Moment.  

Alles ist gut und wird noch grandios besser.♡☆

25.3.2020

 

Wir haben nun für 4 Wochen die Sonne im Widder.  Das sorgt für ordentlich Power, die irgendwo untergebracht werden will, sonst rumpelts im Karton. Noch dazu wo jetzt alle "weggesperrt" sind. 

Nutze also die Zeit und komm in Bewegung. Räume auf im Innen und Aussen, Haus etc. 

Klinke dich immer wieder aus, aus dem Familienband, geh in den Rückzug, in die Rückbesinnung.  Bewege dich an der frischen Luft, atme viel aus und lange tief ein. 

20.03.2020

 

Tag und Nachtgleiche

Beginn des astrologischen Mondjahres

Frühlingsanfang

 

Achtung, längerer Text, geht nicht anders. ;-)

 

Ein paar Gedanken zum aktuellen Geschehen und eine kleine Betriebsanleitung. Jeder nimmt sich das, was für ihn stimmig ist oder eben nicht.

Diese Virusgeschichte zeigte sich von Anfang an für mich nicht als bedrohlich, eher etwas zum "durchwinken", wie eine Grippewelle halt. Und wie viele Ärzte bereits bestätigen, genau das ist es.

Das etwas dahinter steckt, war deutlich fühlbar, es fühlte sich gut, ruhig und richtig an, dass jetzt etwas ins Rollen kommt. Jahre arbeiten Viele schon am Bewusstseinswandel im Innenbetrieb ;-) jetzt kommt der Wandel im Aussen. Hurra. Jetzt wird mal ein Hausputz im Aussen gemacht. Innen wie Aussen: ganz normal im energetischen Bereich.

Passt genau in die Zeit des Frühjahres alles kann neu wachsen und erwachen.

 

Diesen "Lock down" nenne ich inzwischen "Betriebsschließung" und zwar des ganzen Weltsystems. Jawohl.

 

Die geistige Welt führt diesen Wandel, es fühlt sich ganz ruhig und sehr sehr zuversichtlich an mit viel Vorfreude. Ich vertraue da ganz meinem Gefühl, schließlich jahrelang trainiert um dann in Krisenzeiten stabil zu sein.

 

Wir werden jetzt ruckzuck eine Ausgangssperre bekommen. Macht gar nichts. Gehen wir aus dem Weg, damit geputzt werden kann! Versorgt euch mit Sachen für Zuhause, und keine Sorgen, wir sind immer gut versorgt!!!!! Diese Hamsterei sind noch Altspuren aus den Kriegserinnerungen in unseren Zellen. Braucht kein Mensch. 

 

Macht es euch so nett wie möglich. Macht die Fenster auf und lasst gute Luft herein. Atmen Atmen Atmen das Alte raus, das Neue rein. Dehnt und streckt euch, damit die Lymphe den alten Dreck abtransportieren können. Hüpft paar Mal auf und ab. Das belebt eure Durchblutung, den Kreislauf und man kommt sich herrlich albern vor dabei und muss kichern und den Kopf über sich selber schütteln. Wunderbar, so soll es sein. Am besten kauft euch noch einen Einhorn-Haarreif, is ja eh schon egal. Haha kleiner Scherz. Lest Witze etc ihr werdet merken, wie euch das gut tut!!!

Lachen ist die beste Medizin.

 

So. Ich hatte auch immer zu Beginn das Gefühl, dass das Internet abgestellt werden könnte. Denn auch hier muss mal geputzt werden und es ist ja mal gar nicht schlimm wenn wir nicht ins 4eck schauen.

Man spricht vom 1 -10.4 wo es evtl den kompletten Betriebsschluss geben könnte. Sprich kein Internet, TV, Radio, keine Zeitung, etc.

 

Es kann sein, dass wir etwas militärisches mit bekommen. Es läuft  seit Anfang Januar "Defender 2020", deklariert als Übung, für mich NIE eine Übung, sondern eine Stationierung. Und genauso schaut es aus. Ich kann nicht sagen, wieviel wir davon mitbekommen, dass werden wir sehen.

Es hat nichts mit einem neuen Krieg zu tun, aber es ist in Zusammenhang, wie ich ja schon geschrieben habe, mit dem 1. und 2. Weltkrieg. Da gibt es einiges aufzulösen. Gut so. Wie sollen wir sonst in den Frieden kommen.

 

Diese 10 Tage verbringen wir ganz gechillt zu Hause, gute Zeit für 1000 neue Möglichkeiten miteinander. Sprechen... z.B. ;-)

Vielleicht bekommen wir danach eine erhöhte Geburtenrate... zwinker...passt auch zum Frühling. Das werden dann die Kinder der neuen Zeit. Sehr spannend!!!

 

Auch das Geldsystem wird sich ordentlich wandeln, hin zum sehr Guten!!! Fülle für ALLE. So meine Wahrnehmung.

 

Stellt euch in dieser Zeit immer das allertollste Leben für euch und alle Menschen vor. Frieden Freude Fülle Leichtigkeit für dich, deine Familie, deine Nachbarn, dehne es aus bis zur ganzen Welt und darüber hinaus.

Mit diesem positiven Vorstellen unterstützt du den Prozess, mit guten Energien!

 

Alles ist gut und wird noch besser. Vertraue auf dich, deine Intuition, dein Bauchgefühl, nimm deine Ängste wie ein kleines Kind, in den Arm und tröste es, sag ihm: alles wird gut, ich bin doch da. Macht man so mit ängstlichen Kindern und funktioniert, stimmts? ;-) Also do it!!!

 

Ansonsten, wir Energiearbeiter stehen bereit, solange wir noch tippen können im Online Modus, ;-)  lass dich unterstützen wenn du Hilfe brauchst.

 

In diesem Sinne. Jeder zieht sich raus was er davon brauchen kann und wer es nicht glauben will...auch recht. Geht aus dem Weg, wie soll sonst geputzt werden? ;-) Und nach jedem Donnerwetter kommt strahlend blauer Himmel, also:

Bleibt entspannt, alles ist wunderbar.

 

Love Peace und Sunshine

 

 

 

************

 

15.03.2020

Dieser Sonntag zeigt sich als ein sehr besonderer.

Es gilt neben dem Ausruhen auch einiges energetisches zu tun!

Die Situation der Machtlosigkeit in der wir im Moment feststecken, lädt uns alle ein das zu manifestieren was wir uns wünschen. Jeder für sich und alle für alle! Ihr erinnert euch an die Musketiere?

Einer für Alle, Alle für Einen!

FREIHEIT und FÜLLE auf allen Ebenen und in ALLEN Bereichen.

Virus, Hamsterkäufe, Verfügung von Regierungen auf das vermeintliche Wohl des ganzen Volkes, obwohl aus allen Ecken Informationen von Ärzten kommen, dass dieses Verhalten des Einsperrens vollkommen überzogen ist.

Dies alles trägt Erinnerungen und Züge der Energien aus den beiden grossen Weltkriegen. Auch hier ist wieder die ganze Welt betroffen, es wird noch mehr über die Freiheit der Menschen verfügt, Macht und Machtlosigkeit in reinster Form!

Aufstände im Aussen werden nicht akzeptiert und auch gar nicht initiert!

Dieser ganze Zinnober ist energetisch gesehen, auch eine Auflösung der Energien aus den Kriegen und der damit verbundenen Machtlosigkeit ganzer Völker und des gesamten Kollektivs.

Jemand bestimmt noch mehr, als eh schon im Alltag, was zu tun und zu lassen ist. Es ist wieder noch mal ein Punkt AUFZUWACHEN!!!

Nimm dein Glück selbst in die Hand, trage Verantwortung für dich und dein Leben, gehe den Herzensweg, löse auf in dir was zu lösen ist an Ängsten und dann MANIFESTIERE dir dein gutes Leben in FÜLLE, LEICHTIGKEIT; GESUNDHEIT, FREUDE.

 

Heute an diesem Sonntag gilt es immer wieder folgendes zu tun:

 

Entspanne dich, tanke auf an der Luft und in der Sonne, und stelle dir dabei vor, wie die Sonne diesen Deckel der unguten Energien einfach verdampfen lässt, oder auch wie wenn ein Staubsauger alles wegsaugt, diesen ganzen alten Dreck, der da energetisch über unseren Köpfen seit Urzeiten hängt und dann SPÜRE diese Freiheit, diese Ruhe, dieses Glück, stelle es dir richtig vor, FÜHLE dich hinein, und dann geniesse diesen Zustand und bleibe darin.

Wichtig dabei....keine Erwartungen wie es wann zu sein hat! Es geschieht wenn der Zeitpunkt richtig ist.

Wenn dies viele tun, entsteht ein riesiges energetisches Glücksfeld und Wandlung zu FREIHEIT UND FÜLLE kann geschehen.

Gedanken schaffen Realitiät.

und für die Zweifler...google morphogenetisches Feld ;-)

LOVELY Sonntag

13.3.2020

 

Neben den daueranstrengenden Energien, die körperlich ultra herausfordernd sein können, haben wir nun also auch noch diesen wie ich ihn nenne..."Clopapiervirus". Wenn man alles so verfolgt, stellt man fest, dass dieser Virus im Gegenzug zu dieser Hysterie offensichtlich noch das viel kleinere Übel ist. 

Darf man dem Lungenarzt und ehemaligen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Wodarg / wodarg.com

Glauben schenken, und das tue ich, ist dieser Virus längst einer unter vielen die jedes Jahr die Runde machen. Und ja, es sterben jedes Jahr Menschen an solchen Viren.

Viel mehr ist doch diese Hystrie und Panik interessant, die von oberster Stelle veranstaltet wird.

 

Es häufen sich Fragen wie:

Warum wird so ein Arzt nicht gehört? Will man ihn nicht hören?

Was bezweckt man damit ein ganzes Volk narrisch zu machen?

Warum dieses Jahr so ein  Theater und bei der sonstigen Grippewelle nicht?

usw usw usw.

 

Auf energetischer Ebene ist hier jetzt deutlich zu sehen, in wem noch eigene unerlöste Themen schlummern, diese werden jetzt gewaltig angetriggert, dazu kommen Existenzängste, und vor allem in erster Linie  Angst vor dem Tod.

Die gesamten bekannten Bewusstseinswandelenergien der Sonnen- und Erdmagnetfeldstürme, Schuhmann Frequenzen,sowie langfristige tiefgreifende astrologische Konstellationen tragen jetzt zu dieser Hysterie ein ganzes Stück dazu bei, so dass sich  die Lage in den Menschen  verschärft.

Für viele, die auf diesem Weg schon ein Stück weit im Urvertrauen verankert sind, ist dies eine Prüfung, wie gefestigt dies in ihnen ist.

Und wie ist es bei dir?

Ich habe vor längerer Zeit einmal geschrieben, dass sich die Wege teilen werden, wer geht ins Vertrauen, wer geht in die Angst... die Spiele sind eröffnet.

 

ABER: jede Krise ist auch eine Chance für einen Wandel und einen Neuanfang, jede Sekunde, jeden Tag.

 

Was kannst du jetzt sofort tun?

 

Übernimm wieder die Kontrolle über dich, dein Denken und Fühlen.

Schließe deine innere Tür vor dieser Massenhysterie ganz bewusst.

Stärke dein Immunsystem.

Geh in deinen inneren Rückzug.

Geh in die Natur, in die Stille.

Nimm die Verantwortung für dich und dein Leben selbst in die Hand.

Schließe den TV und lass die Zeitung zu, denn: so wie du über unbewusstes Hören dein Unterbewusstsein mit positiven Leitsätzen schulen kannst, so geht es im negativen Fall auch mit Hysterie. Liest und hörst du den ganzen Tag darüber, ist die Chance gut dass du angesteckt wirst, aber nicht vom Virus sondern von den Ängsten.

 

Also: Sätze zum Wochenende:

Ich schliesse meine Türen und ruhe mich in mir aus.

Alles ist gut, ich bestimme über mein Leben.

 

Lovely WE

 

28.02.2020

Die Energien haben seit dem 12.Jan mit dieser besonderen Konstellation von Saturn und Pluto enorm angezogen und das wird auch lange anhalten. Es ändert sich nichts am Thema, der Aufarbeitung von Altlasten, aber die Intensität hat sich enorm gesteigert. Es fühlte sich an wie wenn der letzte Tropfen ausgewrungen werden sollte. Machtkämpfe, Kontrollzwang, Machtübernahme gut auch zu sehen in der Öffentlichkeit.

Zum Neumond gab es dann Lehrstücke in Sachen: alte Beziehungen dazu. "Beziehung" ein Wort aus der alten Zeit, dass sich wandeln soll in "Partnerschaft". Ebenso "Erziehung" bei Kindern, Wandlung in "Begleitung". Wer will denn schon dass an einem gezogen wird.

Zum Wandel ins Miteinander sollte auch gehören: zuhören, beobachten, reinfühlen und dann sprechen. Bei Erwachsenen und erst recht bei Kindern. Jeden als Individum zu sehen, ob gross oder klein, ebenso bei Tieren, erlöst den Zwang den anderen dominieren zu wollen. Erfordert aber auch ein ausgereiftes Maß, sich selbst gut zu kennen und einschätzen zu können. Heißt im Umkehrschluss: reflektiere erst das Verhalten deines Gegenübers Kind, Tier, Erwachsene, und deine Reaktion darauf - du wirst in dir lesen können, wie in einem offenen Buch und dann die Möglichkeit haben, alte Muster zu erkennen und aufzulösen. Auf dem Weg in eine bessere Welt unumgänglich. Ying und Yang, Innen und Aussen, jeder Einzelne und die ganze Welt.

6.1.20

Die Rauhnächte und der Start in 2020 sind vorbei. 

Wir gehen jetzt gleich in dieser Woche in die Vollen.... am Freitag 10.1 Vollmond mit Mondfinsternis, am 12.1 dann diese Konstellation von Saturn, Pluto und anderen die sich im Steinbock treffen.

 

Das kann wie bereits beschrieben geschmeidig und uncharmant werden. Kann...muss aber nicht. 

Ich denke nicht dass es an diesem Tag im Aussen besonders gross rumpeln wird. Ich habe bisher keinerlei Input irgendwelche Vorkehrungen zu treffen. Fühlt sich ruhig an. Es gibt einfach nochmal langfristig richtig Gas im Wandel.

Diese ganze Kombination kann aber schon Tage vorher ausstrahlen und sich ankündigen, und es kann sich wohl bei dem einen oder anderen im Umfeld auch etwas ungemütlich zeigen. Kann ...aber muss nicht! Gwiss is, das wir nix 100% wissen, deswegen üben wir, eben weil wir dieses Wissen jetzt haben, wunderbar in der Ruhe zu bleiben.  Sollte es rumpeln...als Erstes!!!! : durchatmen, nach oben verbinden und um Führung bitten. 

Und ansonsten gibts ja auch noch die Sonne die das Ganze positiv unterstützt. 

In diesem Sinn ein wunderbares Esels: "Ijaaa," denn so stoisch ruhig und gelassen kann man alles schaukeln. 

Lovely week. ♡

 

☆ 2  0  2  0 ♡

 

Die Bewusstseinsentwicklung geht weiter, egal was im Aussen kommt, der Prozess ist nicht mehr aufzuhalten. 

 

Die Planeten und  Frequenzen unterstützen und lösen diese Wandlung dauerhaft mit aus.

 

2020 ist ein MOND-Jahr das am 21.3.20 beginnt. Heisst: alles Weibliche, Spiritualität, Intuitionen, Emotionen werden unterstützt und weiter wachsen.

 

Jupiter ist im Steinbock in 2020: alles Unwesentliche fällt weg, Konzentration auf den Kern in dir.

 

Mond geht in Verbindung mit Neptun in 2020: Spirituelle Verbindung!

 

Bis 2026 sind wir von Neptun in Fischen begleitet. Sinnsuche!

 

Siehst du den Kern der Sache in diesen Konstellationen?

 

☆♡☆

Gleich jetzt im Januar sind viele Planeten im Steinbock. Eine mega Kombination kommt bis zum 12.1.20 zum Tragen. Es kann bis dahin noch einmal ziehen und zerren. Vielleicht auch unter: wer nicht hören WILL, wird fühlen. Es gab unter dieser Konstellation im Aussen oft schon beachtliche unangenehme Ereignisse. ABER: wir leben auch in neuen Energien, und wir haben ordentlich Tempo zugelegt, um diese Energien zu erreichen, so dass wir, die wir mit den neuen Energien schon in Berührung sind, diese auf diese Zeit jetzt scheinen lassen können.

 

Mein Gefühl für den Januar ist, dass sich die Spreu vom Weizen trennt. Die einen werden links abbiegen und die anderen rechts. Jeder bekommt täglich die Chance. Die einen werden weiter gehen auf dem Bewusstseinsweg, die anderen nicht oder noch nicht.  Je nachdem kann es dann erwas holpern oder leichter, fliessender gehen. 

 

Die letzte Zeit wurden viele Ängste aus- und bei vielen auch abgelöst, viele üben sich im Urvertrauen, in ihrer Anbindung an die geistige Welt und somit an ihre eigene Intuition. Der Weg des Herzens geht weiter und ich sehe 2020 wunderbar, hell und klar diesen Weg in Leichtigkeit weiter zu gehen. Und auch das Kollektiv, die Welt, die Menschen um uns herum, mit unserem energetischen Bewusstsein und Können zu unterstützen.

 

ALLES IST MÖGLICH! 

Auf ein grandioses 2020 in Bewusstsein und Leichtigkeit. 

Happy new Year♡☆

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Schreiber